Konzertreihe der deutschen Musikhochschulen
Konzertreihe der deutschen Musikhochschulen

21.01.2017, 18.30 Uhr

Dunkelkonzert - der tod und das mädchen

Musikinstrumenten-Museum, Curt-Sachs-Saal

Tiergartenstr. 1

(Besuchereingang: Ben-Gurion Straße)

10785 Berlin 

Fotos: Urban Ruths

Schon Schuberts Streichquartett auswendig zu spielen, dürfte für viele Musiker eine Herausforderung darstellen. Das vision string quartet ging noch einen Schritt weiter: Die vier Mitglieder schafften es, das Werk in einem verdunkelten Saal auf höchstem Niveau darzubieten.

 

Das vision string quartet hinterfragt die Konventionen des klassischen Musikbetriebs in vielfacher Hinsicht. Die Mitglieder des Streichquartetts bewegen sich virtuos sowohl im klassischen Repertoire, wie auch in Jazz und Pop und integrieren eigene Kompositionen und Improvisationen. Sie spielen stets auswendig und nutzen die dadurch resultierenden mannigfaltigen Ausdrucksmöglichkeiten für ihre Konzerte. So war es ihnen auch möglich, ein Konzert in Dunkelheit zu geben. Das Publikum erhielt dadurch die Chance, den eigenen Gehörsinn zu schärfen und Raum und Zeit um sich herum zu vergessen.

 

Das vision string quartet ist Erster Preisträger des Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerbs und des Concours de Genève. Ein Beitrag der Universität der Künste Berlin.

 

Jakob Encke, 1. Violine (Universität der Künste Berlin)

Daniel Stoll, 2. Violine (Hochschule für Musik Saar)

Sander Stuart, Viola (Universität der Künste Berlin)

Leonard Disselhorst, Violoncello (Universität der Künste Berlin)

 

 

www.udk-berlin.de

www.visionstringquartet.com

 

 

 

 

1 zzgl. ggf. anfallender Vorverkaufsgebühren

2 0,20 € pauschal aus dem deutschen Festnetz; aus dem Mobilfunknetz 0,60 €

Tweets von Konzertreihe @konzertreihe17
Druckversion Druckversion | Sitemap
© KONZERTREIHE DER DEUTSCHEN MUSIKHOCHSCHULEN